Aktuell

B-Jugend Aufstiegsrunde Landesliga: SSV Rantzau holt zweiten Sieg

Mit 1:0 siegte die 1.B-Jugend des SSV Rantzau am Samstag auf der heimischen Düsterlohe gegen die 1.B von Curslack-Neuengamme. In der ersten Spielhälfte waren die Rantzauer die überlegene Mannschaft und drängten immer wieder in Richtung des Gästetors. Nachdem eine ganze Serie von guten Torgelegenheiten meist überhastet vergeben wurden, gelang endlich kurz vor dem Seitenwechsel der Führungstreffer für den SSV durch Marlon Struve, der nach gutem Zuspiel den Ball über die Torlinie schieben konnte. In der zweiten Spielhälfte setzte sich der Spielverlauf der ersten Hälfte fort. Allerdings wurde das Spiel insgesamt zerfahrener. Der SSV war überlegen, nutzte allerdings drei, vier weitere gute Torgelegenheiten nicht, so daß es am Ende beim hochverdienten 1:0-Sieg blieb. Am kommenden Sonntag tritt die 1.B auswärts gegen den derzeitigen Tabellenführer an: die 1.B des TSV Sasel.

Drucken

Tolle Wintersaison unserer 2.E Jugend Jahrgang 2009

Die 24 Hallenspiele während der Wintersaison wurden erfolgreich beendet. Nachdem sich das Team im Herbst 2018 neu zusammen gefunden hat, kam die Hallenrunde um sich zu beweisen genau richtig.
Das Team steigerte sich von Woche zu Woche und am Ende stand der 3. Platz mit nur einer Niederlage. Das Torverhältnis von 27:8 zeigte das gute Zusammenspiel untereinander. Harun unser Torwart hat sehr gute Leistungen gezeigt und nur 8 Tore zugelassen.
Als Torschützen konnte sich nahezu das gesamte Team auszeichnen. In Abwehr und Sturm zeigte sich der gute Zusammenhalt, alle haben sich sehr beweglich und teamorientiert verhalten, so dass diese Leistungen erst möglich wurden. Der Trainingsfleiß war die Grundlage für so ein tolles Ergebnis.
 
Jetzt geht es in die Frühjahrsaison auf der Düsterlohe weiter. Unser erstes Spiel konnte gewonnen werden, gegen Germania Schnelsen stand es am Ende 2:1 für uns.
 
Mit sportlichen Grüßen
Rolf Knust, Trainer 2.E-Jugend SSV Rantzau Jg 2009
 
 

 

Drucken

Tschüß Knut und viel Erfolg

 
 
Fußball-Landesliga: Der FC Elmshorn will mit großer Personalrochade den Abstieg noch vermeiden.
 
Bemerkenswert ist vor allem die Personalie Knut-Ole Mohr. Der Vorschlag, zu wechseln, kam vom abgebenden Verein. Genau genommen legte Otto Hartlieb als Sportlicher Leiter des SSV Rantzau Mohr als derzeit dritten Torhüter seines Klubs eine Luftveränderung nahe. Diese ist nur eine kleine. Mohr heuerte knapp zehn Kilometer weiter beim FC Elmshorn an und wird dort weiterhin Landesliga-Atmosphäre schnuppern – und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die gewünschte Spielpraxis bekommen. Stammtorhüter Moritz Junge ist im Februar und März im Ausland und darüber hinaus rotgesperrt.
 
 
„Ich muss mich bei Otto Hartlieb bedanken“, sagte Rainer Klaar zu dem unkomplizierten Wechsel, der eine ebenso konfliktfreie Rückkehr Mohrs in Richtung Barmstedter Düsterlohe im Sommer – sofern gewünscht – vorsieht. Ursprünglich hatte der Vizepräsident und Manager des FC Elmshorn Tilman von Velde als Schlussmann zurück an die Wilhelmstraße lotsen wollen. Für den früheren Elmshorner aber wollte SSV-Trainer Marcus Fürstenberg keine Freigabe erteilen, denn in Barmstedt werden praktisch keine Stühle gerückt.
 
– Quelle: https://www.shz.de/22472352 ©2019
 

Drucken

B-Jugend Bezirksliga: SSV 3.B gibt Drei-Tore-Vorsprung aus der Hand

Borussia Dortmund machte es vor, die 3.B-Jugend des SSV Rantzau machte es nach: Die Rantzauer führten im Spiel gegen TuS Berne 1.B 4:1, doch in den letzten acht Minuten erzielten die Gäste drei Treffer und es stand 4:4 beim Abpfiff des sehr guten Schiris. In der ersten Spielhälfte hatten beide Teams kaum nennenswerte Torgelegenheiten. Den Rantzauern gelang ein Lattentreffer durch einen 30-Meter-Freistoß, die Berner scheiterten freistehend vor dem SSV-Torhüter, der sich bei seiner Rettungsaktion unglücklicherweise verletzte und ausschied. Dann kurz vor dem Halbzeitpfiff wurde Alexandros Kotzapanagiotu im Strafraum gefoult, und den folgenden Elfmeter verwandelte  Maurice Fragel sicher zum 1:0 für den SSV. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel erhöhte Alexandros Kotzapanagiotu für den  SSV auf 2:0. Die Gäste verkürzten auf 2:1 durch einen strammen 16-Meter-Schuß. Dann zogen die Rantzauer durch Tore von Piet Damrow    (Foulelfmeter) und erneut Alexandros Kotzapanagiotu auf 4:1 davon. Es passierte eine Zeitlang nicht viel auf dem Platze und das Spiel schien gelaufen, bis die Gäste eine mißglückte Abwehraktion zum 4:2 nutzten. Im Minutentakt folgten dann die nächsten beiden Tore für Berne: jeweils gelang es den Rantzauern nicht hohe Bälle richtig abzuwehren und im Nachsetzen waren die Gäste dann entschlossener. SSV-Trainer Michael Gätjens sah das Spiel so: "Sportlich gesehen entsprach das Ergebnis dem Spielverlauf. TuS Berne war spielerisch etwas besser und reifer, meine Elf hat mit gutem Einsatz und Entschlossenheit dagegen gehalten. Dass wir eine solche Führung dann noch aus der Hand geben, ist natürlich ärgerlich. Aber immerhin haben wir gelernt, dass wir in der Spielklasse mithalten können." Am kommenden Wochenende tritt die 3.B auswärts gegen USC Paloma an.

Drucken

B-Jugend Landesliga-Aufstiegsrunde

1.B des SSV Rantzau läßt Punkte liegen.

Das zweite Spiel in der Aufstiegsrunde zur Landesliga verlor die 1.B-Jugend des SSV Rantzau an der Düsterlohe überraschend mit 4:1 gegen Glinde, und das Spielgeschehen konnte die Zuschauer angesichts des kalten Windes nicht erwärmen. Die Rantzauer waren in den ersten 20 Minuten mit dem Wind im Rücken deutlich druckvoller. Sie vergaben sechs sehr gute Chancen aus dichtester Entfernung und trafen einmal die Torlatte. Danach gestalteten die weit angereisten Gäste die Partie ausgeglichener und kurz vor der Halbzeit nutzten sie ihre zweite gute Gelegenheit zur 1:0-Führung. Nach dem Seitenwechsel schnürte die Elf aus Glinde die Rantzauer eine längere Phase in der eigenen Spielhälfte ein, bis dann endlich bei einem der wenigen Gegenangriffe  Justin Bovenzi eine lange Flanke zum 1:1 einschob. Das war in der 60.Spielminute. Die Hoffnung der Rantzauer auf den zweiten Sieg wurde jedoch zwei Minuten später durch ein etwas ungeschicktes Abwehrverhalten im eigenen Strafraum und den folgenden Elfmeter zerstört: die Glindener gingen 2:1 in Führung und weitere drei Minuten später folgte nach einem riesigen Loch in der SSV-Abwehr mit dem 3:1 für die Gäste die Vorentscheidung. Der SSV bemühte sich vergeblich um einen Anschlusstreffer, die Gäste hingegen erhöhten kurz vor Spielschluss auf 4:1. Am nächsten Samstag um 12 Uhr 30 kann die Elf von Manfred Damrow und Dirk Freitag erneut zu Hause gegen die 1.B von Curslack-Neuengamme die an diesem Wochenende verlorenen Punkte zurück holen.

Drucken

A-Jugend Landesliga

SSV Rantzau 1.A eine Halbzeit stark gegen HSV 2.

An der Düsterlohe hatte die 1.A-Jugend des SSV Rantzau gegen die starke 2.A des HSV noch gesiegt. Heute im ersten Spiel nach der Winterpause hieß es am Ende 5:1 für den HSV. Dennoch war SSV-Trainer Michael Schulz angenehm überrascht mit dem guten Auftritt seiner Mannschaft in der ersten Spielhälfte, zumal die Rantzauer sechs krankheitsbedingte Ausfälle verkraften mußten. In dieser ersten Spielhälfte waren die Rantzauer klar besser und erspielten sich drei sehr gute Torchancen: zwei wurden durch Pfosten und Latte und eine durch eine gute Parade des HSV-Keepers vereitelt. Dann führte der erste Angriff des HSV kurz vor der Halbzeit zum 1:0 für die Gastgeber. Nach dem Seitenwechsel fiel das 2:0 für die Hamburger, ehe der eingewechselte Erik Schulz auf 2:1 verkürzen konnte. Die Rantzauer waren wieder gut am drücken, doch zwei individuelle Fehler nach einem langen Ball der Hamburger brachten den HSV 3:1 nach vorne. Die Rantzauer versuchten das Blatt zu wenden. Es gelang ihnen jedoch kein weiterer Treffer, stattdessen mußten sie noch zwei weitere Kontertore wegstecken. In 14 Tagen geht es erneut auswärts gegen die 1.A von Eintracht Lokstedt.

Drucken