Aktuell

1.Herren: Torloses Spiel gegen HR, aber Klassenerhalt vorzeitig gesichert

Nachdem sich unsere 2. Herren im Derby gegen Sparrieshoop bereits mit 1:1 Unentschieden am Ende zufrieden geben musste, gab es auch im anschließenden Landesliga-Spiel gegen HR ein am Ende gerechtes 0:0. Bei sehr ungemütlichem kalten Aprilwetter und einer entsprechend mäßigen Zuschauerkulisse von ca. 120 Zuschauern störten die Gäste von Beginn an früh und bestimmten das Spiel. Die Rantzauer hatten eigentlich nur eine Chance von Phil Breuel in der 10. Minute, als er nach einer schönen und schnell gespielten Kombination vor dem Gästetorwart Mirko Oest auftauchte. Er verzog den Schuss aber dann doch um einiges. Ansonsten hatten die Gäste einige gute Gelegenheiten, darunter zwei Lattentreffer, um in Führung zu gehen. Eine weitere dicke Chance von Ümit Karakaya vereitelte Lars Schulz spektakulär auf der Linie für den bereits geschlagenen Tilman von Velde. Somit war das Unentschieden aus Rantzauer Sicht zur Halbzeit durchaus etwas glücklich. In der zweiten Hälfte war das Spiel ausgeglichener. HR hatte zwar auch im zweiten Durchgang einige sehr gute Gelegenheiten, die beiden besten Möglichkeiten hatten jedoch die Rantzauer. In der 63. Minute scheiterte Janni Rohr mit einem Elfmeter an dem sehr gut haltenden Mirko Oest. In einer weiteren Situation war dann aber auch der Torhüter bereits geschlagen und der Bogenschuss von der Seite war wohl tatsächlich (laut aller dort stehenden Zuschauer) klar hinter der Linie, prallte dann aber vom Pfosten wieder ins Feld. So blieb es am Ende beim 0:0. Entscheiden hätten aber beide Teams das Spiel für sich – Chancen waren dazu auf beiden Seiten vorhanden.

Als Aufsteiger sind wir durchaus mit dem Punkt zufrieden. HR ist gut in die Frühjahrssaison gestartet und war der erwartet starke Gegner.

Nächste Woche ist jetzt das spielfreie Osterwochenende. Dann geht es am 28.04 mit einem weiteren Heimspiel gegen Eidelstedt weiter, wo es gilt den einstelligen Tabellenplatz weiter zu verteidigen.

 

Aufstellung: Tilman von Velde – Phil Breuel, Jan-Niklas Rohr, Jorrit Tieme, Lars Schulz – Nico Breuel (82. Finn Krupski), Jannik Ruhser (90. Klaas Thieme), Onur Tiryaki, Marvin Jensen – Tim Heinitz (66. Jonas Matern), Flemming Bruns

 

 

 

  • ssv_halstenbek_rell-101
  • ssv_halstenbek_rell-102
  • ssv_halstenbek_rell-103
  • ssv_halstenbek_rell-104
  • ssv_halstenbek_rell-105
  • ssv_halstenbek_rell-106
  • ssv_halstenbek_rell-107
  • ssv_halstenbek_rell-108
  • ssv_halstenbek_rell-109
Die Fotos wurden vom Sportsfreund Herbert Flick zur Verfügung gestellt.

Drucken

B-Jugend-Aufstiegsrunde zur Landesliga: SSV Rantzau 1.B unterliegt in Rahlstedt

Einen leichten Dämpfer erlitt die 1.B-Jugend des SSV Rantzau beim Rahlstedter SC: die Partie ging 3:1 verloren und die Niederlage war unnötig. Die Rantzauer dominierten die gesamte Partie und scheiterten jedoch letztlich an einer Vielzahl nicht genutzter Gelegenheiten und zwei krassen Abseitsfehlentscheidungen des Schiris. Nach 20 Minuten erzielte Tom Wickhorst im Abstauben den Führungstreffer für den SSV. Kurz darauf nutzten die Gastgeber eine gewisse Schläfrigkeit in der SSV-Abwehr aus und erzielten per Kopfball den Ausgleich. Die Rantzauer vergaben bis zum Halbzeitpfiff vier sehr gute Gelegenheiten. In der zweiten Spielhälfte kamen die Rahlstedter nur selten über die Mittellinie. Überaus druckvoll agierten die Rantzauer und erspielten sich mehrere gute Torszenen und zweimal verhinderte der Rahlstedter Torhüter mit exzellenten Paraden den eigentlich überfälligen Führungstreffer für den SSV. Doch dann blieb in der 60.Minute der Abseitspfiff des Schiris aus, und es stand 2:1 für die Rahlstedter. SSV-Trainer Manfred Damrow war genervt: "Mindestens zwei Meter im Abseits." Fünf Minuten später nochmals das Gleiche, wenn auch nicht ganz so weit im Abseits: 3:1 für den Rahlstedter SC. Die Rantzauer rücken nach dieser Niederlage drei Punkte von den Aufstiegsplätzen zurück, aber die Mannschaft ist stark genug, um am 27.4. an der heimischen Düsterlohe durch einen Sieg gegen Tura Harksheide weiter oben dran zu bleiben.

Drucken

A-Jugend-Landesliga: SSV Rantzau 1.A siegt auch gegen VFL 93

Michael Schulz, Trainer der 1.A-Jugend des SSV Rantzau, war begeistert: "Das war ein Super-Spiel unserer Mannschaft. Spielerisch und kämpferisch war das sehr gut." Mit einem 1:0-Auswärtssieg gegen die 1.A des VFL 93 kehrten die Rantzauer nach Barmstedt zurück, und dieser Sieg war hochverdient. In den ersten Spielminuten setzten die Hamburger den SSV stark unter Druck, doch dann startete der SSV einen guten Konter: Christoph Lehnert schoß den Ball gegen den Pfosten und Erik Schulz verwandelte den Abpraller per Volley zum Führungstreffer für den SSV. Bis zum Seitenwechsel hätte das Ergebnis gut und gerne noch etwas höher zugunsten der Rantzauer ausfallen  können, aber leider wurden zwei, drei weitere Gelegenheiten nicht genutzt. In der zweiten Spielhälfte begannen die VFL 93er wieder sehr druckvoll, doch die Rantzauer Hintermannschaft stand stabil. Erfreulich war das gute Come-back nach langer Verletzungspause von Ben Lehnert in der SSV- Abwehr. Die Rantzauer vergaben auch in der zweiten Spielhälfte zwei gute Torchancen nach Konterangriffen, und letztlich können sie sich bei Max Pinkawa im SSV-Tor bedanken, der mit zwei guten Paraden den Ausgleichstreffer für die Gastgeber in der Schlussphase verhinderte. Das nächste Spiel bestreitet die 1.A des SSV Rantzau erst am 4.Mai auswärts gegen SV Eidelstedt, und das Trainerteam Michael Schulz und Thomas Grzymek haben guten Grund zuversichtlich in dieses vorletzte Saisonspiel zu gehen, um den guten 4.Tabellenplatz in der Landesliga zu verteidigen.

Drucken

Kreisliga: SSV-Liga II in Torlaune

6:1 gewann die SSV-Liga II auswärts gegen TSV Seestermühe I, und der Sieg ging insgesamt in Ordnung, wenn auch das Ergebnis etwas darüber hinweg täuscht, dass auch die Seestermüher eine ganze Reihe guter Torgelegenheiten hatten. Die Rantzauer gingen nach einer schönen Kombination über vier Stationen durch Tim Heinitz in der 42.Minute mit 1:0 in Führung.  Das war dann auch schon der Halbzeitstand. In der zweiten Spielhälfte glichen die Seestermühe in der 50.Minute durch eine gute Einzelaktion aus. Eine Viertelstunde später setzte Nils Fischer Tim Heinitz sehr gut in Szene, dieser umspielte den Torhüter und schob zum 2:1 für den SSV ein. Wenig später verwandelte der gleiche Tim Heinitz eine Ecke von Sascha Berg per Kopfball zum 3:1 für den SSV. Den vierten Rantzauer Treffer markierte Tim Hartlieb, indem er einen Lattenabpraller per Kopfball im Tor der Seestermüher unterbrachte. Dann ließ der in der 55.Minute eingewechselte A-Jugendspieler Lukas Naujoks sein Talent aufblitzen: er schoß in der 84. und 85.Minute die letzten beiden Treffer für die Rantzauer zum 6:1-Endergebnis. SSV-Trainer Jan-Hendrik Bruns war an diesem Tage besonders angetan von der guten Leistung von Jan Vogt und Charles Assogba. Die SSV-Zweite rückte nach diesem erneuten Sieg auf den guten 6.Tabellenplatz vor. In zwei Wochen folgt dann das nächste Spiel an der Düsterlohe gegen den TSV Sparrieshoop I.

Drucken

2:1 Auswärtssieg beim FC Türkiye

Unsere 1. Herren konnte heute vor über 50 mitgereisten Anhängern in Wilhelmsburg einen weiteren Auswärtserfolg feiern. 

Die Rantzauer starteten konzentriert in das Spiel und erspielten sich einige gute Gelegenheiten. So war es durchaus verdient, dass die Rantzauer in der 11. Minute durch Jonas Matern in Führung gingen. Die Wilhelmsburger spielten zwar munter mit, blieben aber aufgrund der konsequenten Defensivarbeit der Rantzauer weitestgehend harmlos im Abschluss. Sie hatten zwar mit fortlaufender Spieldauer ein optisches Übergewicht, jedoch ohne Durchschlagskraft. Es waren die Rantzauer, die dann kurz vor der Halbzeit durch einen Vollspannschuß von Flemming Bruns aus kurzer Distanz, auf 2:0 erhöhten. Damit ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte standen die Rantzauer tief und ließen die Gastgeber kommen. Aber es gab nur wenige gute Gelegenheiten, die spätestens bei dem fehlerfrei spielenden Torwart Malte Ladehof endeten. Die Rantzauer verlagerten sich aufs Kontern, um vielleicht das spielentscheidende dritte Tor zu erzielen. Ein Ballverlust bei einem solchen Konter führte dann jedoch in der 77. Minute zu einem schnellen Gegenstoß der Gastgeber, den Mümin Mus zum Anschlusstreffer nutzen konnte. Jetzt wurde es natürlich noch einmal spannend. Türkiye spielte weiter nach vorne und Rantzau lauerte auf dem entscheidenden Konter. Auf beiden Seiten gab es zwar noch Möglichkeiten und es blieb bis zum Schlusspfiff spannend. Aber die Rantzauer spielten souverän und clever das Spiel zu Ende und so war der Sieg am Ende auch durchaus verdient.

Mit nun 33 Punkten aus 24 Spielen stehen die Rantzauer auf dem aktuell 9. Tabellenplatz. Wer hätte das vor der Saison gedacht !!!!!!

Am kommenden Sonntag kommt jetzt HR auf die Düsterlohe. Das Hinspiel wurde mit 1:3 verloren. Auf der Düsterlohe soll mit der Heimstärke und Unterstützung der Fans mit einem weiteren Erfolg ein guter Mittelfeldplatz in der Landesliga und der vorzeitige Klassenerhalt gesichert werden.

 

Drucken