Bezirksliga: Lucky Punch bei Hansa 11

Nach den Siegen gegen Nienstedten in der Liga und den beiden Pokalerfolgen gegen Blau-Weiß 96 und Kummerfeld hatten sich die Rantzauer heute viel vorgenommen, um den erfolgreichen Saisonstart fortzusetzen.Auf dem Kunstrasenplatz bei Hansa 11, direkt hinter dem Millerntor-Stadion, war es jedoch die letzten Jahre immer schwer für die Schützlinge von Co-Trainer Boris Bozic, der erneut den noch im Urlaub weilenden Trainer Bernd Ruhser vertrat. So starteten die Gastgeber auch diesmal spritziger, waren präsenter und hatten die besseren Möglichkeiten, besonders bei einigen Freistößen in Strafraumnähe. Die ganz klaren Torgelegenheiten blieben aber Mangelware. Die Rantzauer taten sich ebenfalls schwer und kamen nur selten vor das gegnerische Tor. So ging es mit einem gerechten 0:0 in die Halbzeit.

Mit Beginn der zweiten Hälfte kam dann Tobias Thiede für den gelb-rot gefährdeten Yusuf Önegi. Die Rantzauer hatten sich einiges vorgenommen und so waren sie jetzt auch deutlich stärker und konnten sich nun im Mittelfeld ein Übergewicht erspielen, wobei die klaren Torchancen aber weiter Mangelware blieben. Die Gastgeber waren besonders gefährlich durch die extrem weiten Einwürfe ihres Innenverteidigers in den Rantzauer Strafraum. In der 63. Minute kam dann Paul Heine für Sascha Berg und etwas später noch Lars Schulz für Nico Breuel. Der eingewechselte Paul Heine sorgte dann in der 84. Minute nach starker Vorarbeit von Tobias Thiede zum 1:0 und damit für großen Jubel bei den wieder zahlreich mitgereisten Fans der Rantzauer. Nun versuchten die Rantzauer den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen. Das gelang auch soweit ganz  gut bis zur dritten Minute der Nachspielzeit, als ein Ball Jan-Niklas Rohr wohl an die Hand sprang, dem ein zweifelhafter Elfmeterpfiff folgte. Den fälligen Strafstoß konnte Malte Ladehof mit einer großartigen Parade abwehren und damit die drei Punkte für die Rantzauer festhalten. Die Rantzauer jubelten zurecht und konnten anschließend ausgelassen den verdienten gemeinsamen Bummel über den Dom angehen.

  • 01_20170804_192746(0)
  • 02_20170804_192818
  • 03_20170804_205107
  • 04_20170804_205522
  • 05_20170804_210902(0)
  • 06_20170804_210903
  • 07_20170804_210919
  • 08_20170804_210921
  • 09_20170804_211133
  • 10_20170804_211340
  • 11_20170804_211351
  • 12_20170804_211638
  • 13_20170804_212037
  • 14_20170804_212038
  • 15_20170804_223936

Die Fotos wurden vom Sportsfreund Thomas Grzymek zur Verfügung gestellt.

Drucken E-Mail