Aktuell

SSV feiert dreifachen Aufstieg

Landesliga: Geschafft, geschafft !

Vor einer traumhaften Kulisse von mehr als 600 Zuschauern gelang der Liga-Mannschaft des SSV Rantzau  mit einem 2:0-Sieg gegen Blankenese der Aufstieg in die Landesliga. "Es ist 24 Jahre her, seit wir in der Landesliga spielten", erinnerte sich Siegfried Seidler, der das Vereinsarchiv akribisch führt. "Ein sportlich herausragender Erfolg für einen Kleinstadtverein, dessen Spieler nahezu ausschliesslich aus unserer eigenen Jugendabteilung kommen. Herzlichen Glückwunsch und Dank für die hervorragende Arbeit an den Cheftrainer Markus Fürstenberg, an seinen Co-Trainer Sidney Marshall, an den Mannschaftsführer Flemming Bruns, an den Betreuer Jan Lebes und selbstverständlich an das gesamte Team. Ein großer Dank gilt auch unseren zahlreichen und treuen Fans, die unsere Mannschaft bei jedem Spiel unterstützt haben", so der stellvertretende SSV-Vorsitzende Dirk Michalski.

Die Rantzauer begannen das wichtigste Spiel der letzten 24 Jahre mit kontrollierter Offensive. Die Nervenbelastung in diesem Spiel, das vor einer so gigantischen Zuschauerkulisse für den Aufstieg unbedingt gewonnen werden mußte, war einigen Rantzauern anzumerken: die sonst bekannte Spritzigkeit war weg. Glücklicherweise waren die abstiegsbedrohten Blankeneser recht harmlos, und so erarbeiteten sich die Rantzauer in der ersten Spielhälfte vier sehr gute Torchancen, die jedoch nicht genutzt wurden. Zur Halbzeit stand es 0:0 und auf den Zuschauerrängen spürten alle, dass der SSV in der zweiten Hälfte deutlich zulegen müßte, um das Spiel für sich zu entscheiden. Nach dem Seitenwechsel traten die Rantzauer dann auch deutlich engagierter auf. Der stark umjubelte Führungstreffer für den SSV fiel dann in der 52.Minute nach einer von Finn Krupski getretenen Traumecke, die Jannik Ruhser auf der Torlinie nur noch einnicken mußte. Gut 20 Minuten vor Spielende sorgte der gleiche Jannik Ruhser per Foulelfmeter für die 2:0-Führung, die von den Rantzauern sehr souverän bis zum Spielende verteidigt wurde. Eine schöne Geste: Die langjährige Nummer 1 im SSV-Tor Forian Hermenau wurde in den letzten Spielminuten zum Abschied nochmals eingewechselt. Als der Schlußpfiff ertönte war der Jubel groß: Mannschaft und Fans feierten noch lange den Aufstieg in die Landesliga.

Vor Spielbeginn verabschiedete SSV-Sportwart Otto Hartlieb mit starkem Applaus Florian Hermenau und Yusuf Önegi, die beide ihre Liga-Karriere beendeten. Florian Hermenau hat viele Jahre in der ersten Herren das Tor gehütet. Yusuf Önegi hat die SSV-Jugendabteilung durchlaufen, danach sieben Jahre in Sparrieshoop in der Landesliga gespielt und nach seiner Rückkehr zum SSV nach einigen Jahren in der Bezirksliga jetzt zum Abschluss seiner Karriere den Aufstieg mit dem SSV in die Landesliga geschafft. Otto Hartlieb sprach weiterhin nochmals Bernd Ruhser und Boris Bozic seinen Dank für die geleistete Arbeit aus. Beide hatten als Trainer bis zum Winterhalbjahr die SSV-Liga auf einem Platz an der Tabellenspitze an das neue Trainerteam übergeben, und die Zuschauer honorierten dies mit starkem Beifall.

Das Jahr 2018 wird in der Vereinsgeschichte des SSV Rantzau einen besonderen Platz einnehmen: die Frauenmannschaft ist in die Bezirksliga aufgestiegen, die 2.Herren in die Kreisliga, die 1.Herren in die Landesliga, und zudem wird der Kunstrasenplatz in diesem Jahr fertig gestellt sein. Das ist eine Bilanz, die schwer zu toppen ist.

SSV-Liga 2: Vizemeister

11:2 siegte die 2.Herren in ihrem letzten Spiel gegen Egenbüttel 3. Durch diesen Sieg im letzten Spiel sicherte sich das Team von Jan-Hendrik Bruns und Thomas Grzymek die Vizemeisterschaft. Der Aufstieg in die Kreisliga war bereits in der Vorwoche klar gemacht worden.

SSV-Frauen: Kreisliga-Meister

In ihrer ersten Saison als Frauenteam des SSV Rantzau holte das Team von Mario Steinhauer und Stefan Bendix gleich souverän die Meisterschaft in der Frauen-Kreisliga mit 39 Punkten aus 14 Spielen.


Bilder vom Spiel SSV Rantzau 1 - SV Blankenese 1

  • aufstieg_2018-101
  • aufstieg_2018-102
  • aufstieg_2018-103
  • aufstieg_2018-104
  • aufstieg_2018-105
  • aufstieg_2018-106
  • aufstieg_2018-107
  • aufstieg_2018-108
  • aufstieg_2018-109
  • aufstieg_2018-110
  • aufstieg_2018-111
  • aufstieg_2018-112
  • aufstieg_2018-113
  • aufstieg_2018-114
  • aufstieg_2018-115
  • aufstieg_2018-116
  • aufstieg_2018-117
  • aufstieg_2018-118
  • aufstieg_2018-119
  • aufstieg_2018-120
  • aufstieg_2018-121
  • aufstieg_2018-122

Bilder vom Spiel SSV Rantzau 2 - SC Egenbüttel 3

  • ssv_2_sv_egenbuettel-101
  • ssv_2_sv_egenbuettel-102
  • ssv_2_sv_egenbuettel-103
  • ssv_2_sv_egenbuettel-104
  • ssv_2_sv_egenbuettel-105
  • ssv_2_sv_egenbuettel-106
  • ssv_2_sv_egenbuettel-107
  • ssv_2_sv_egenbuettel-108
  • ssv_2_sv_egenbuettel-109
  • ssv_2_sv_egenbuettel-110
  • ssv_2_sv_egenbuettel-111
  • ssv_2_sv_egenbuettel-112
  • ssv_2_sv_egenbuettel-113
  • ssv_2_sv_egenbuettel-114
  • ssv_2_sv_egenbuettel-115 (1)
  • ssv_2_sv_egenbuettel-115
  • ssv_2_sv_egenbuettel-116
  • ssv_2_sv_egenbuettel-117
  • ssv_2_sv_egenbuettel-118
  • ssv_2_sv_egenbuettel-119
  • ssv_2_sv_egenbuettel-120

SSV Rantzau 1. Frauen

  • Aufstellung
  • P1010746
  • Schluss

Die Fotos der zu den Herrenmannschaften wurden vom Sportsfreund Herbert Flick zur Verfügung gestellt.

 

 

 

Drucken

Fürstenberg wird neuer Trainer beim SSV Rantzau

Ab dem 30.01. wird Marcus Fürstenberg neuer Trainer der 1. Herren beim SSV Rantzau. Nachdem man sich bereits für die kommende Saison einig war, hat die sofortige Trennung von Bernd Ruhser für eine neue Situation gesorgt. Nach kurzer Rücksprache war Fürstenberg dann sofort bereit, umgehend einzuspringen. Marcus Fürstenberg bringt seinen Co-Trainer Sidnei Marschall mit, mit dem er zusammen zuletzt TuRa Harksheide trainiert hat. Fürstenberg war zuvor sechs Jahre Trainer in Harksheide und hat die Mannschaft aus der Bezirksliga zu einer etablierten Landesliga-Mannschaft gemacht.
SSV Liga-Manager Hartlieb freut sich auf die Zusammenarbeit: „Die Chemie zwischen uns stimmte vom ersten Gespräch an. Marcus hat eine sehr große Fachkompetenz und ist ein äußerst ehrgeiziger und zielstrebiger Trainer. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und glaube, dass wir mit dem neuen Trainergespann einen großen Schritt machen können“ so Hartlieb. Auch der bisherige Co-Trainer Boris Bozic bleibt den Team erhalten, genauso wie die Torwarttrainerin Michaela Heise.

Drucken

SSV-Turnier „we are family“: SSV-Jugend stark

Acht Rantzau-Teams spielten am Sonntagnachmittag freundschaftlich miteinander im Rahmen des vereinsinternen Turniers „we are family“. Das jüngste Team stellte die B-Jugend, das älteste die Alten Herren, und erstmals dabei war das Frauenteam, das in allen Spielen höchsten Einsatz zeigte und im letzten Spiel einen verdienten Sieg errang. Die rd. 100 Zuschauer sahen faire und unterhaltsame Spiele mit vielen technischen Feinheiten. Am Ende erspielten sich neben der 1.Herren drei Jugendteams den Einzug ins Halbfinale. Die B-Jugend erkämpfte sich ein tolles Unentschieden gegen die 1.Herren und gewann dann im Siebenmeter-Schießen. Die 1.A-Jugend siegte im Halbfinale gegen die 2.A-Jugend und anschließend im Finale auch gegen die B-Jugend. Dritter wurde die 1.Herren und Vierter die 2.A-Jugend. „Der Auftritt unserer männlichen Jugendteams und unseres Frauenteams hat viel Freude bereitet“, so sehr zufrieden SSV-Jugendleiter Thomas Grzymek.

Drucken

Spielabsage

Aufgrund der heftigen Regenfälle der letzten 12 Stunden wurde das Pokalspiel der 1.Herren aufgrund der Platzverhältnisse abgesagt!

Drucken